Angebote zu "Rider" (2 Treffer)

Kategorien

Shops

360° - GEO Reportage: Die Welt der Pferde
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Von wilden Pferderennen in Sardinien über die Reiterstaffel der kanadischen Polizei bis hin zu edlen Pferden in Andalusien - sechs spannende Dokumentationen über Pferde aus aller Welt und ihre Reiter. DIE LETZTEN COWBOYS DER TOSKANA Italien ist bekannt für seine Strände, Pizza und Paläste, aber wohl kaum für seine Cowboys. Und doch hüten echte Rinderhirten in der Maremma exotisch anmutende Rinderherden, die einst von Piraten eingeführt wurden. Die Region ´´Maremma´´ liegt in der Toskana- sie ist der Wilde Westen von Italien. ANDALUSIEN - EDLE PFERDE, WILDE STIERE 400 Kilometer in 20 Tagen müssen die Rinder und Schafe von Familie Belenchon zu ihren Sommerweiden im Norden überwinden. Dort bleiben sie bis zum November, dann geht es wieder zurück. Die Treiber der Rinder machen dies zu Pferde und ziehen dabei auf Jahrhunderte alten Wegen. Die großen Wanderungen gehören in Spanien zum Kulturerbe. KOENIGLICHE MOUNTIES - KANADAS BERITTENE POLIZEI Die Royal Canadian Mounted Police war ursprünglich die berittene Polizei Kanadas - heute ist nur noch eine kleine Einheit zu Pferd übrig: der Musical Ride. Er ist das absolute Aushängeschild und der ganze Stolz der kanadischen Polizei. Wer es in die Truppe schaffen will, muss harte Aufnahmeprüfungen bestehen. SARDINIEN, STOLZ UND EHRE HOCH ZU ROSS In einem sardischen Hirtendorf findet seit mehreren hundert Jahren ein ganz besonderes Schauspiel statt: Mit einem wilden Pferderennen ehren die Einwohner von Sedilo ihren ´´Heiligen´´ Konstantin. Für die Dorfbewohner ist dieses Rennen Anfang Juli der religiöse und gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres. ATTILA UND DIE PFERDE DER PUSZTA Im Osten Ungarns liegt die Puszta, eine einzigartige, weite Steppe, bekannt für die Noniusz-Pferde, die riesigen Viehherden und die Csikos, die Reiter der Puszta. Attila Szekely ist einer der besten Csikos. Seine Spezialität ist die ´´Ungarische Post´´, eine weltbekannte Reit-Formation. JOAQUIMS WILDE REITER Der Großgrundbesitzer und passionierte Reiter Senhor Joaquim hat auf seiner Farm Straßenkinder aufgenommen. Er gibt ihnen ein Zuhause, schickt sie zur Schule - und bildet sie zu virtuosen Reitern aus. Mit ihren wagemutigen Reitkünsten begeistern sie regelmäßig das Publikum gut besuchter Shows.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die Welt der Pferde (360° - GEO Reportage) auf DVD
13,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Von wilden Pferderennen in Sardinien über die Reiterstaffel der kanadischen Polizei bis hin zu edlen Pferden in Andalusien - sechs spannende Dokumentationen über Pferde aus aller Welt und ihre Reiter. DIE LETZTEN COWBOYS DER TOSKANA: Italien ist bekannt für seine Strände, Pizza und Paläste, aber wohl kaum für seine Cowboys. Und doch hüten echte Rinderhirten in der Maremma exotisch anmutende Rinderherden, die einst von Piraten eingeführt wurden. Die Region „Maremma´´ liegt in der Toskana– sie ist der Wilde Westen von Italien. ANDALUSIEN - EDLE PFERDE, WILDE STIERE: 400 Kilometer in 20 Tagen müssen die Rinder und Schafe von Familie Belenchon zu ihren Sommerweiden im Norden überwinden. Dort bleiben sie bis zum November, dann geht es wieder zurück. Die Treiber der Rinder machen dies zu Pferde und ziehen dabei auf Jahrhunderte alten Wegen. Die großen Wanderungen gehören in Spanien zum Kulturerbe. KOENIGLICHE MOUNTIES - KANADAS BERITTENE POLIZEI: Die Royal Canadian Mounted Police war ursprünglich die berittene Polizei Kanadas – heute ist nur noch eine kleine Einheit zu Pferd übrig: der Musical Ride. Er ist das absolute Aushängeschild und der ganze Stolz der kanadischen Polizei. Wer es in die Truppe schaffen will, muss harte Aufnahmeprüfungen bestehen. SARDINIEN, STOLZ UND EHRE HOCH ZU ROSS: In einem sardischen Hirtendorf findet seit mehreren hundert Jahren ein ganz besonderes Schauspiel statt: Mit einem wilden Pferderennen ehren die Einwohner von Sedilo ihren „Heiligen´´ Konstantin. Für die Dorfbewohner ist dieses Rennen Anfang Juli der religiöse und gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres. ATTILA UND DIE PFERDE DER PUSZTA: Im Osten Ungarns liegt die Puszta, eine einzigartige, weite Steppe, bekannt für die Noniusz-Pferde, die riesigen Viehherden und die Csikos, die Reiter der Puszta. Attila Szekely ist einer der besten Csikos. Seine Spezialität ist die „Ungarische Post´´, eine weltbekannte Reit-Formation. JOAQUIMS WILDE REITER: Der Großgrundbesitzer und passionierte Reiter Senhor Joaquim hat auf seiner Farm Straßenkinder aufgenommen. Er gibt ihnen ein Zuhause, schickt sie zur Schule - und bildet sie zu virtuosen Reitern aus. Mit ihren wagemutigen Reitkünsten begeistern sie regelmäßig das Publikum gut besuchter Shows.

Anbieter: SATURN
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe