Angebote zu "Nibelungen" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Mythen & Legenden: Wo das Reich der Nibelungen ...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem Siegfried den Drachen Fafnir getötet und einen riesigen Schatz erbeutet hatte, zog er an den Königshof von Worms, wo er um die Hand der schönen Kriemhild anhielt. Doch ihr Glück sollte nicht lange währen. Nach einem Streit zwischen Kriemhild und Brünhild, der Gemahlin von König Gunther, eskalierte die Situation am Hofe. In Brünhilds Auftrag lockte der grimmige Hagen von Tronje den ahnungslosen Siegfried in eine Falle, erstach ihn und versenkte den verfluchten Schatz im Rhein, weil er jedem Besitzer nur Unglück brachte.Nun sann Kriemhild auf blutige Rache. Als ihr der Hunnenkönig Etzel einen Heiratsantrag machte, ergriff sie die Gelegenheit und zog mit ihrem Gefolge von Worms über die heutige Nibelungenstraße nach Würzburg, von dort nach Großmehring und dann der Donau entlang über Passau und die Wachau nach Tulln, wo Etzel sie in Empfang nahm. Anschließend fand die Hochzeit in Wien statt. Danach ließ sich das Brautpaar auf der Etzelburg in Esztergom (Ungarn) nieder. Jetztkam für Kriemhild die Stunde der Rache. Sie lud Hagen, König Gunther und die Nibelungen in die Etzelburg ein, wo alle einen grausamen Tod fanden. Zum Schluss ereilte auch Kriemhild dieses Schicksal.Die spannende Geschichte um Liebe, Intrigen, Verrat und blutige Rache machte das Nibelungenlied zum bedeutendsten Epos des Mittelalters. Dieses beeindruckende Fotobuch zeigt erstmals alle Orte, die das Nibelungenlied namentlich erwähnt und lässt so die versunkene Welt des Mittelalters mit ihren sagenumwitterten Burgen und efeubewachsenen Ruinen wieder aufleben. Die Reise führt entlang der deutschen Nibelungen- und Siegfriedstraße über Passau zur österreichischen Nibelungenstraße und endet bei der Etzelburg in Ungarn.Die Faszination, die das Nibelungenlied bis heute ausstrahlt, liegt aber auch in seiner Mischung aus alten Sagen und historischen Fakten, die der Dichter geschickt verknüpft. Der Begleittext dieses Fotobuches erforscht deshalb die Quellen, von denen sich der Dichter inspirieren ließ: Skandinavische Legenden um Siegfried und seinen berühmten Kampf mit dem Drachen, die historische Schlacht zwischen den Burgundern/Nibelungen und den Hunnen im Jahr 436 und mögliche Vorbilder für Siegfried, Kriemhild, Brünhild, Etzel und viele andere. Die spannendste Frage aber lautet: Gibt es den Schatz der Nibelungen wirklich?Aus dem Inhalt- Orte entlang der deutschen Nibelungen- und Siegfriedstraße zwischen Worms und Würzburg- Orte an der österreichischen Nibelungenstraße zwischen Eferding und der Grenze bei Passau- Sagen und Helden des Mittelalters- Liebe, Intrige und Verrat- Quellenforschung- Alte Sagen und historische Fakten

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Mythen & Legenden: Wo das Reich der Nibelungen ...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem Siegfried den Drachen Fafnir getötet und einen riesigen Schatz erbeutet hatte, zog er an den Königshof von Worms, wo er um die Hand der schönen Kriemhild anhielt. Doch ihr Glück sollte nicht lange währen. Nach einem Streit zwischen Kriemhild und Brünhild, der Gemahlin von König Gunther, eskalierte die Situation am Hofe. In Brünhilds Auftrag lockte der grimmige Hagen von Tronje den ahnungslosen Siegfried in eine Falle, erstach ihn und versenkte den verfluchten Schatz im Rhein, weil er jedem Besitzer nur Unglück brachte.Nun sann Kriemhild auf blutige Rache. Als ihr der Hunnenkönig Etzel einen Heiratsantrag machte, ergriff sie die Gelegenheit und zog mit ihrem Gefolge von Worms über die heutige Nibelungenstraße nach Würzburg, von dort nach Großmehring und dann der Donau entlang über Passau und die Wachau nach Tulln, wo Etzel sie in Empfang nahm. Anschließend fand die Hochzeit in Wien statt. Danach ließ sich das Brautpaar auf der Etzelburg in Esztergom (Ungarn) nieder. Jetztkam für Kriemhild die Stunde der Rache. Sie lud Hagen, König Gunther und die Nibelungen in die Etzelburg ein, wo alle einen grausamen Tod fanden. Zum Schluss ereilte auch Kriemhild dieses Schicksal.Die spannende Geschichte um Liebe, Intrigen, Verrat und blutige Rache machte das Nibelungenlied zum bedeutendsten Epos des Mittelalters. Dieses beeindruckende Fotobuch zeigt erstmals alle Orte, die das Nibelungenlied namentlich erwähnt und lässt so die versunkene Welt des Mittelalters mit ihren sagenumwitterten Burgen und efeubewachsenen Ruinen wieder aufleben. Die Reise führt entlang der deutschen Nibelungen- und Siegfriedstraße über Passau zur österreichischen Nibelungenstraße und endet bei der Etzelburg in Ungarn.Die Faszination, die das Nibelungenlied bis heute ausstrahlt, liegt aber auch in seiner Mischung aus alten Sagen und historischen Fakten, die der Dichter geschickt verknüpft. Der Begleittext dieses Fotobuches erforscht deshalb die Quellen, von denen sich der Dichter inspirieren ließ: Skandinavische Legenden um Siegfried und seinen berühmten Kampf mit dem Drachen, die historische Schlacht zwischen den Burgundern/Nibelungen und den Hunnen im Jahr 436 und mögliche Vorbilder für Siegfried, Kriemhild, Brünhild, Etzel und viele andere. Die spannendste Frage aber lautet: Gibt es den Schatz der Nibelungen wirklich?Aus dem Inhalt- Orte entlang der deutschen Nibelungen- und Siegfriedstraße zwischen Worms und Würzburg- Orte an der österreichischen Nibelungenstraße zwischen Eferding und der Grenze bei Passau- Sagen und Helden des Mittelalters- Liebe, Intrige und Verrat- Quellenforschung- Alte Sagen und historische Fakten

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Mythen & Legenden: Wo das Reich der Nibelungen ...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mythen & Legenden: Wo das Reich der Nibelungen verborgen liegt ab 19.95 € als gebundene Ausgabe: Eine Spurensuche in Deutschland Österreich und Ungarn. 1. Auflage Nachdruck. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Bildbände, Deutschland,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Mythen & Legenden: Wo das Reich der Nibelungen ...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mythen & Legenden: Wo das Reich der Nibelungen verborgen liegt ab 19.95 EURO Eine Spurensuche in Deutschland Österreich und Ungarn. 1. Auflage Nachdruck

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Nibelungenweg
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

'Wo sind die Nibelungen gezogen und wie sieht dieser Weg heute aus?' - In seiner Reiseerzählung schildert der Autor Rainer Schöffl seine ausgedehnte Wanderung von Xanten nach Esztergom in Ungarn. Es ist dies die Strecke, die im Nibelungenlied Kriemhild und, teilweise, die Burgunden (= Nibelungen) zurückgelegt haben.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Wo das Reich der Nibelungen verborgen liegt
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem Siegfried den Drachen Fafnir getötet und einen riesigen Schatz erbeutet hatte, zog er an den Königshof von Worms, wo er um die Hand der schönen Kriemhild anhielt. Doch ihr Glück sollte nicht lange währen. Nach einem Streit zwischen Kriemhild und Brünhild, der Gemahlin von König Gunther, eskalierte die Situation am Hofe. In Brünhilds Auftrag lockte der grimmige Hagen von Tronje den ahnungslosen Siegfried in eine Falle, erstach ihn und versenkte den verfluchten Schatz im Rhein, weil er jedem Besitzer nur Unglück brachte.Nun sann Kriemhild auf blutige Rache. Als ihr der Hunnenkönig Etzel einen Heiratsantrag machte, ergriff sie die Gelegenheit und zog mit ihrem Gefolge von Worms über die heutige Nibelungenstraße nach Würzburg, von dort nach Großmehring und dann der Donau entlang über Passau und die Wachau nach Tulln, wo Etzel sie in Empfang nahm. Anschließend fand die Hochzeit in Wien statt. Danach ließ sich das Brautpaar auf der Etzelburg in Esztergom (Ungarn) nieder. Jetzt kam für Kriemhild die Stunde der Rache. Sie lud Hagen, König Gunther und die Nibelungen in die Etzelburg ein, wo alle einen grausamen Tod fanden. Zum Schluss ereilte auch Kriemhild dieses Schicksal.Die spannende Geschichte um Liebe, Intrigen, Verrat und blutige Rache machte das Nibelungenlied zum bedeutendsten Epos des Mittelalters. Dieses beeindruckende Fotobuch zeigt erstmals alle Orte, die das Nibelungenlied namentlich erwähnt und lässt so die versunkene Welt des Mittelalters mit ihren sagenumwitterten Burgen und efeubewachsenen Ruinen wieder aufleben. Die Reise führt entlang der deutschen Nibelungen- und Siegfriedstraße über Passau zur österreichischen Nibelungenstraße und endet bei der Etzelburg in Ungarn.Die Faszination, die das Nibelungenlied bis heute ausstrahlt, liegt aber auch in seiner Mischung aus alten Sagen und historischen Fakten, die der Dichter geschickt verknüpft. Der Begleittext dieses Fotobuches erforscht deshalb die Quellen, von denen sich der Dichter inspirieren ließ: Skandinavische Legenden um Siegfried und seinen berühmten Kampf mit dem Drachen, die historische Schlacht zwischen den Burgundern/Nibelungen und den Hunnen im Jahr 436 und mögliche Vorbilder für Siegfried, Kriemhild, Brünhild, Etzel und viele andere. Die spannendste Frage aber lautet: Gibt es den Schatz der Nibelungen wirklich?Aus dem Inhalt- Orte entlang der deutschen Nibelungen- und Siegfriedstraße zwischen Worms und Würzburg- Orte an der österreichischen Nibelungenstraße zwischen Eferding und der Grenze bei Passau- Sagen und Helden des Mittelalters- Liebe, Intrige und Verrat- Quellenforschung- Alte Sagen und historische Fakten

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Mythen & Legenden: Wo das Reich der Nibelungen ...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

MYTHEN & LEGENDEN ... ist eine hochwertige Foto-Bildband-Reihe, aufwändig fotografiert und gestaltet von renommierten Fotografen und Designern - - - Bis zu 190 kunstvolle Bilder auf 128 Seiten - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Übersichtskarte - - - Eine ideale Ergänzung zum klassischen Reisebildband. Nachdem Siegfried den Drachen Fafnir getötet und einen riesigen Schatz erbeutet hatte, zog er an den Königshof von Worms, wo er um die Hand der schönen Kriemhild anhielt. Doch ihr Glück sollte nicht lange währen. Nach einem Streit zwischen Kriemhild und Brünhild, der Gemahlin von König Gunther, eskalierte die Situation am Hofe. In Brünhilds Auftrag lockte der grimmige Hagen von Tronje den ahnungslosen Siegfried in eine Falle, erstach ihn und versenkte den verfluchten Schatz im Rhein, weil er jedem Besitzer nur Unglück brachte. Nun sann Kriemhild auf blutige Rache. Als ihr der Hunnenkönig Etzel einen Heiratsantrag machte, ergriff sie die Gelegenheit und zog mit ihrem Gefolge von Worms über die heutige Nibelungenstrasse nach Würzburg, von dort nach Grossmehring und dann der Donau entlang über Passau und die Wachau nach Tulln, wo Etzel sie in Empfang nahm. Anschliessend fand die Hochzeit in Wien statt. Danach liess sich das Brautpaar auf der Etzelburg in Esztergom (Ungarn) nieder. Jetzt kam für Kriemhild die Stunde der Rache. Sie lud Hagen, König Gunther und die Nibelungen in die Etzelburg ein, wo alle einen grausamen Tod fanden. Zum Schluss ereilte auch Kriemhild dieses Schicksal. Die spannende Geschichte um Liebe, Intrigen, Verrat und blutige Rache machte das Nibelungenlied zum bedeutendsten Epos des Mittelalters. Dieses beeindruckende Fotobuch zeigt erstmals alle Orte, die das Nibelungenlied namentlich erwähnt und lässt so die versunkene Welt des Mittelalters mit ihren sagenumwitterten Burgen und efeubewachsenen Ruinen wieder aufleben. Die Reise führt entlang der deutschen Nibelungen- und Siegfriedstrasse über Passau zur österreichischen Nibelungenstrasse und endet bei der Etzelburg in Ungarn. Die Faszination, die das Nibelungenlied bis heute ausstrahlt, liegt aber auch in seiner Mischung aus alten Sagen und historischen Fakten, die der Dichter geschickt verknüpft. Der Begleittext dieses Fotobuches erforscht deshalb die Quellen, von denen sich der Dichter inspirieren liess: Skandinavische Legenden um Siegfried und seinen berühmten Kampf mit dem Drachen, die historische Schlacht zwischen den Burgundern/Nibelungen und den Hunnen im Jahr 436 und mögliche Vorbilder für Siegfried, Kriemhild, Brünhild, Etzel und viele andere. Die spannendste Frage aber lautet: Gibt es den Schatz der Nibelungen wirklich? Aus dem Inhalt - Orte entlang der deutschen Nibelungen- und Siegfriedstrasse zwischen Worms und Würzburg - Orte an der österreichischen Nibelungenstrasse zwischen Eferding und der Grenze bei Passau - Sagen und Helden des Mittelalters - Liebe, Intrige und Verrat - Quellenforschung - Alte Sagen und historische Fakten

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Mythen & Legenden: Wo das Reich der Nibelungen ...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

MYTHEN & LEGENDEN ... ist eine hochwertige Foto-Bildband-Reihe, aufwändig fotografiert und gestaltet von renommierten Fotografen und Designern - - - Bis zu 190 kunstvolle Bilder auf 128 Seiten - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Übersichtskarte - - - Eine ideale Ergänzung zum klassischen Reisebildband. Nachdem Siegfried den Drachen Fafnir getötet und einen riesigen Schatz erbeutet hatte, zog er an den Königshof von Worms, wo er um die Hand der schönen Kriemhild anhielt. Doch ihr Glück sollte nicht lange währen. Nach einem Streit zwischen Kriemhild und Brünhild, der Gemahlin von König Gunther, eskalierte die Situation am Hofe. In Brünhilds Auftrag lockte der grimmige Hagen von Tronje den ahnungslosen Siegfried in eine Falle, erstach ihn und versenkte den verfluchten Schatz im Rhein, weil er jedem Besitzer nur Unglück brachte. Nun sann Kriemhild auf blutige Rache. Als ihr der Hunnenkönig Etzel einen Heiratsantrag machte, ergriff sie die Gelegenheit und zog mit ihrem Gefolge von Worms über die heutige Nibelungenstraße nach Würzburg, von dort nach Großmehring und dann der Donau entlang über Passau und die Wachau nach Tulln, wo Etzel sie in Empfang nahm. Anschließend fand die Hochzeit in Wien statt. Danach ließ sich das Brautpaar auf der Etzelburg in Esztergom (Ungarn) nieder. Jetzt kam für Kriemhild die Stunde der Rache. Sie lud Hagen, König Gunther und die Nibelungen in die Etzelburg ein, wo alle einen grausamen Tod fanden. Zum Schluss ereilte auch Kriemhild dieses Schicksal. Die spannende Geschichte um Liebe, Intrigen, Verrat und blutige Rache machte das Nibelungenlied zum bedeutendsten Epos des Mittelalters. Dieses beeindruckende Fotobuch zeigt erstmals alle Orte, die das Nibelungenlied namentlich erwähnt und lässt so die versunkene Welt des Mittelalters mit ihren sagenumwitterten Burgen und efeubewachsenen Ruinen wieder aufleben. Die Reise führt entlang der deutschen Nibelungen- und Siegfriedstraße über Passau zur österreichischen Nibelungenstraße und endet bei der Etzelburg in Ungarn. Die Faszination, die das Nibelungenlied bis heute ausstrahlt, liegt aber auch in seiner Mischung aus alten Sagen und historischen Fakten, die der Dichter geschickt verknüpft. Der Begleittext dieses Fotobuches erforscht deshalb die Quellen, von denen sich der Dichter inspirieren ließ: Skandinavische Legenden um Siegfried und seinen berühmten Kampf mit dem Drachen, die historische Schlacht zwischen den Burgundern/Nibelungen und den Hunnen im Jahr 436 und mögliche Vorbilder für Siegfried, Kriemhild, Brünhild, Etzel und viele andere. Die spannendste Frage aber lautet: Gibt es den Schatz der Nibelungen wirklich? Aus dem Inhalt - Orte entlang der deutschen Nibelungen- und Siegfriedstraße zwischen Worms und Würzburg - Orte an der österreichischen Nibelungenstraße zwischen Eferding und der Grenze bei Passau - Sagen und Helden des Mittelalters - Liebe, Intrige und Verrat - Quellenforschung - Alte Sagen und historische Fakten

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Richard Wagners 'Der Ring des Nibelungen'
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch dokumentiert eine von der Europäischen Musiktheater-Akademie in Kooperation mit der Wiener Staatsoper durchgeführte Tagung zur europäischen Rezeption von Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“: Internationale Wagner-Forscher widmen sich einer differenzierten Betrachtung nationaler Traditionen und Paradigmen der Interpretations- und Aufführungsgeschichte der Tetralogie, in der Wagner nach eigener Überzeugung den „vollendetsten künstlerischen Ausdruck“ seiner Weltanschauung gefunden hatte. Während sich das Spektrum der Ring-Deutungen, heterogenen Inszenierungskonzepte und interpretatorischen Tendenzen des deutschsprachigen Raums durch zahlreiche Publikationen erschließt, blieb der Einblick in die gesamteuropäische Rezeption des Werkes bislang nur sehr fragmentarisch. In den vorliegenden Beiträgen rücken die mythologischen, archetypischen, allgemein-menschlichen und implizit wie explit politischen Deutungsmuster, die die wechselvolle Auseinandersetzung mit Wagners Ring des Nibelungen-Tetralogie bestimmen, in Fallbeispielen aus Österreich, der Schweiz und – kursorisch vor allem die jüngste Vergangenheit beleuchtend – Deutschland sowie Frankreich, Italien, England, Finnland, Schweden, Dänemark, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Russland, Ungarn und Portugal in den Blickpunkt. Dabei werden der komplexe Zusammenhang aus Inszenierung, ästhetischem und gesellschaftlichem Diskurs, die Verortung von Wagners Weltdrama in konkreten gesellschaftlich-historischen Kontexten und die Frage, wie die Interpretation des Ring auch die Selbstinterpretation der Gesellschaft spiegelt, zur Diskussion gestellt. Inwieweit sich gegenwärtig bei Wagners Werk Weltanschauungen verhandelt finden, wird nicht zuletzt anhand aktueller Ring-Inszenierungen im kreativen Dialog mit Theaterschaffenden hinterfragt. Mit Beiträgen von Udo Bermbach, Daniel Brandenburg, John Deathridge, Sieghart Döhring, Joachim Herz (†), Stephan Mösch, Vera Nemirova, Gerd Rienäcker, Hannu Salmi, Tibor Tallián, Mário Vieira de Carvalho, Susanne Vill, Franz Welser-Möst und anderen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot