Angebote zu "Lebende" (26 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Reise Know-How KulturSchock Ungarn
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ungarn gehört seit dem 1. Mai 2004 der Europäischen Union an. Doch ein geheimnisvoller Schleier des Unbekannten hüllt die Magyaren nach wie vor ein. Was Westeuropäer über die ungarische Kultur und über Ungarn wissen, beschränkt sich meist auf touristische Klischees wie Paprika, Gulasch, Zigeunermusik und Puszta. In diesem Buch stellt der seit 20 Jahren in Deutschland lebende ungarische Autor sein Land aus einer anderen Perspektive vor: Er zeigt den ungarischen Blickwinkel auf die gemeinsame europäische Geschichte, stellt die heutige Gesellschaft mit ihren vielen Facetten vor und beschreibt den Alltag der Ungarn, ihre Freuden und Leiden. Der Autor taucht tief in das Seelenleben der Ungarn ein und bringt uns ein Land der Extreme zwischen Selbstmord und Nobelpreis nahe.Aus dem Inhalt:- Aus dem Nebel der Vergangenheit - hunn-ungarische Bruderschaft- Von der mittelalterlichen Großmacht zur "schrumpfenden Nation"- Die Last der Geschichte - Trianon- Ungarisch - die "leichteste" Sprache ("Sie ist so schwer, weil sie so einfach ist.")- Unterschiede zwischen Stadt und Land - West-Ost-Gefälle- Minderheiten im Land und außerhalb der Staatsgrenzen- Ungewöhnliche Volksbräuche - Frauen begießen und Hühner schlagen- Kochen mit Paprika - Veränderungen in der Esskultur- Das Bild von Touristen und von Deutschen- Was dem Fremden sofort auffälltGlobetrotter Ausrüstung, 2005:"Dringend vor jeder Reise zu empfehlen."

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Reise Know-How KulturSchock Ungarn
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Ungarn gehört seit dem 1. Mai 2004 der Europäischen Union an. Doch ein geheimnisvoller Schleier des Unbekannten hüllt die Magyaren nach wie vor ein. Was Westeuropäer über die ungarische Kultur und über Ungarn wissen, beschränkt sich meist auf touristische Klischees wie Paprika, Gulasch, Zigeunermusik und Puszta. In diesem Buch stellt der seit 20 Jahren in Deutschland lebende ungarische Autor sein Land aus einer anderen Perspektive vor: Er zeigt den ungarischen Blickwinkel auf die gemeinsame europäische Geschichte, stellt die heutige Gesellschaft mit ihren vielen Facetten vor und beschreibt den Alltag der Ungarn, ihre Freuden und Leiden. Der Autor taucht tief in das Seelenleben der Ungarn ein und bringt uns ein Land der Extreme zwischen Selbstmord und Nobelpreis nahe.Aus dem Inhalt:- Aus dem Nebel der Vergangenheit - hunn-ungarische Bruderschaft- Von der mittelalterlichen Großmacht zur "schrumpfenden Nation"- Die Last der Geschichte - Trianon- Ungarisch - die "leichteste" Sprache ("Sie ist so schwer, weil sie so einfach ist.")- Unterschiede zwischen Stadt und Land - West-Ost-Gefälle- Minderheiten im Land und außerhalb der Staatsgrenzen- Ungewöhnliche Volksbräuche - Frauen begießen und Hühner schlagen- Kochen mit Paprika - Veränderungen in der Esskultur- Das Bild von Touristen und von Deutschen- Was dem Fremden sofort auffälltGlobetrotter Ausrüstung, 2005:"Dringend vor jeder Reise zu empfehlen."

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die Pendragon-Legende
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Antal Szerbs bekannter Debütroman"Ein Buch, das einen so in seinen Bann zieht und in eine andere Welt versetzt, dass der Leser nur noch lesen möchte, bis er das Buch erschöpft beiseite legen kann." NDREin ungarischer Büchernarr gerät auf einem walisischen Schloss unversehens in ein gespenstisches Verwirrspiel."Im Grunde fangen alle Geschichten damit an, dass ich in Budapest geboren bin" – so beginnt János Bátky, Doktor der Philosophie mit besonderem Interesse für die englischen Mystiker des 17. Jahrhunderts und überhaupt sehr in alles Englische verliebt, seine außerordentlich "gespensterhafte Geschichte voller unerklärlicher Abenteuer". Die wiederum beginnt mit einer Abendgesellschaft in London, auf der ihm Owen Pendragon, der derzeitige Earl of Gwynned, vorgestellt wird, über den man sich allerlei Wundersames erzählt – so unter anderem, dass er auf seinem walisischen Schloss in einem geheimen Labor Versuche mit merkwürdigen Tieren betreibe, um, getreu dem Pendragonschen Familienmotto "Ich glaube an die Auferstehung des Fleisches", dem ewigen Leben auf die Spur zu kommen.Aufgrund beidseitiger Sympathie lädt der Earl den jungen Ungarn für ein paar Wochen auf sein Schloss und zum Studium in die berühmte Bibliothek der Pendragons ein. János Bátky kann sein Glück kaum fassen – ahnt er doch noch nicht, dass seine Reise ihn in ein mysteriöses Verwirrspiel um eine höchst strittige Erbschaft verwickeln wird, in dem unter anderem die folgenden Figuren wahrhaft literarische Rollen spielen: zwei schöne Damen, lebende und tote englische Gentlemen, ein schalkhaftes walisisches Gespenst und vor allem der seit 120 Jahren in der Familiengruft der Pendragons auf seine fleischliche Auferstehung wartende Ahnherr Asaph Pendragon, Begründer des alchimistischen Rosenkreuzer-Ordens und vielleicht letzte Mensch auf Erden, der noch wusste, wie man Gold herstellt.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die Pendragon-Legende
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Antal Szerbs bekannter Debütroman"Ein Buch, das einen so in seinen Bann zieht und in eine andere Welt versetzt, dass der Leser nur noch lesen möchte, bis er das Buch erschöpft beiseite legen kann." NDREin ungarischer Büchernarr gerät auf einem walisischen Schloss unversehens in ein gespenstisches Verwirrspiel."Im Grunde fangen alle Geschichten damit an, dass ich in Budapest geboren bin" – so beginnt János Bátky, Doktor der Philosophie mit besonderem Interesse für die englischen Mystiker des 17. Jahrhunderts und überhaupt sehr in alles Englische verliebt, seine außerordentlich "gespensterhafte Geschichte voller unerklärlicher Abenteuer". Die wiederum beginnt mit einer Abendgesellschaft in London, auf der ihm Owen Pendragon, der derzeitige Earl of Gwynned, vorgestellt wird, über den man sich allerlei Wundersames erzählt – so unter anderem, dass er auf seinem walisischen Schloss in einem geheimen Labor Versuche mit merkwürdigen Tieren betreibe, um, getreu dem Pendragonschen Familienmotto "Ich glaube an die Auferstehung des Fleisches", dem ewigen Leben auf die Spur zu kommen.Aufgrund beidseitiger Sympathie lädt der Earl den jungen Ungarn für ein paar Wochen auf sein Schloss und zum Studium in die berühmte Bibliothek der Pendragons ein. János Bátky kann sein Glück kaum fassen – ahnt er doch noch nicht, dass seine Reise ihn in ein mysteriöses Verwirrspiel um eine höchst strittige Erbschaft verwickeln wird, in dem unter anderem die folgenden Figuren wahrhaft literarische Rollen spielen: zwei schöne Damen, lebende und tote englische Gentlemen, ein schalkhaftes walisisches Gespenst und vor allem der seit 120 Jahren in der Familiengruft der Pendragons auf seine fleischliche Auferstehung wartende Ahnherr Asaph Pendragon, Begründer des alchimistischen Rosenkreuzer-Ordens und vielleicht letzte Mensch auf Erden, der noch wusste, wie man Gold herstellt.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Sagenbuch von Eisenach und der Wartburg
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

44 Sagen von Eisenach und die Wartburg erzählt Ludwig Bechstein im Jahr 1835. Reprint. 26 Abbildungen, darunter 24 schwarz-weiß und 2 farbige Illustrationen. Wortgetreue Transkription des Originaltextes: "Die Sagen von Eisenach und der Wartburg" aus "Der Sagenschatz und die Sagenkreise des Thüringer Landes", Ausgabe Hildburghausen 1835 Der Sagenschatz und die Sagenkreise des Thüringerlandes Inhalt: Einleitung 5 Sagenkreis von Eisenach und der Wartburg. 9 1. Wartburg wird erbaut. [1.] 11 2. Der eiserne Landgraf. [[87.]] 13 3. Von dem eisernen Landgrafen.[2.] 16 4. Von der Seele des eisernen Landgrafen.[3.] 18 5. Von Ludwig dem Milden. [4.] 19 6. Der Sängerkrieg auf Wartburg. [5.] 20 7. Von dem Meister Klinsor. [6.] 23 8. Der Meister Klinsor weissagt aus den Sternen und versöhnt die Sänger. [7.] 25 9. Landgraf Herrman sendet Boten nach Ungarn und wirbt für seinen Sohn um des Königs Tochter. [8.] 29 10. Die Jugendjahre Elisabeths und Ludwigs. [9.] 31 11. Elisabeths Demuth und Erhöhung. [10.] 34 12. Das erste Wunder an der Landgräfin Elisabeth. [11.] 35 13. Elisabeths Mantel. [12.] 37 14. Von dem armen Eli. [13.] 38 15. Elisabeths Rosen. [14.] 40 16. Landgraf Ludwig und der Krämer. [15.] 43 17. Elisabethen-Brunnen und Garten. [16.] 45 18. Von Landgraf Ludwigs Treue. [17.] 46 19. Elisabeths Handschuh. [18.] 47 20. Landgraf Ludwig und der Löwe. [19.] 48 21. Landgraf Ludwig fährt über Meer. [20.] 50 22. Wie Elisabeth ihres Gemahls Tod erfährt. [21.] 51 23. Elisabeth wird von der Wartburg ausgetrieben. [22.] 52 24. Das Kind von Brabant. [23.] 56 25. Der Landgraf Albrecht will sein Weib ermorden lassen. [24.] 59 26. Margarethe, Landgräfin von Thüringen, entflieht von Wartburg. [25.] 61 27. Von Friedrich, dem Gebissenen. [26.] 62 28. Friedrich der Freudige erwirbt sich eine Braut. [27.] 65 29. Die Burg Klemme. [28.] 66 30. Von dem Landgrafenloch. [29.] 67 31. Wie der Landgraf seine Tochter von der belagerten Wartburg führte. [30.] 69 32. Wie Friedrich die Wartburg speißt und die Eisenacher Friede machen. [30.] 71 33. Von einem vorwitzigen Rath. [31.] 73 34. Die geistliche Comödie und von des freudigen Landgrafen Ende. [32.] 74 35. Wie der junge Landgraf Friedrich sich zum Ritter schlagen läßt. [33.] 75 36. Von Johannes Hilten, dem Propheten. [34.] 76 37. Junker Görg. [35.] 77 38. Die verfluchte Jungfer. [36.] 79 39. Die verfluchte Jungfer erscheint einer Hirtin und schützt ein Kind. [37.] 80 40. Der Silberbrunnen. [38.] 81 41. Mönch und Nonne. [39.] 81 42. Von einer weißen Frau. [40.] 82 43. Die gespenstische Kuh. [41.] 83 44. Die lebende Mauer. [[401.]] 83 Thüringen. 89 Register. 93. Eines der sagenreichsten Länder ist das alte Thüringerland, durchklungen und durchsungen von mancher Mähr nach allen Richtungen hin; vornehmlich aber rauschen lieblich und traulich, schaurig und geheimnißvoll die Mährchenstimmen durch und aus dem Thüringerwald, der dunkelgrünen Heimath manchen Liedes, das aus der fernen Zeit herüberklingt. Es zog ein Sänger wohl ab und auf durch das ganze liebe Thüringerland; thalaus und ein, durch die schattigen Wälder, den murmelnden Bächen entlang; er klimmte hinauf zu Felsenkanten, zu Burgtrümmern und starren, einsamen Warten; er weilte im Thalfrieden bei verfallenen Abteien und las von halbverwitterten Leichensteinen längstverklungen Namen. So wandernd und rastend und immer horchend auf den Mund der Sage, und freundlich sprechend mit Schäfern und Hirten, Jägern und Bergleuten, Köhlern und Holzhauern kam ihm manche Mähr, wie von ohngefähr, ward ihm vieles kund aus des Volkes Mund. Auch lauschte der Sänger den Liedern der Mädchen, die sie Abends vor den Thüren sangen, und nahm sich wackre, gern plaudernde Knaben zu Führern, oder auch ergraute Waldleute, die viel zu erzählen wußten, da fand er die Wunderblume, mit der er den Schatz der Sagen an das Licht zu heben bemüht war. (Aus der Einleitu

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Sagenbuch von Eisenach und der Wartburg
10,10 € *
ggf. zzgl. Versand

44 Sagen von Eisenach und die Wartburg erzählt Ludwig Bechstein im Jahr 1835. Reprint. 26 Abbildungen, darunter 24 schwarz-weiß und 2 farbige Illustrationen. Wortgetreue Transkription des Originaltextes: "Die Sagen von Eisenach und der Wartburg" aus "Der Sagenschatz und die Sagenkreise des Thüringer Landes", Ausgabe Hildburghausen 1835 Der Sagenschatz und die Sagenkreise des Thüringerlandes Inhalt: Einleitung 5 Sagenkreis von Eisenach und der Wartburg. 9 1. Wartburg wird erbaut. [1.] 11 2. Der eiserne Landgraf. [[87.]] 13 3. Von dem eisernen Landgrafen.[2.] 16 4. Von der Seele des eisernen Landgrafen.[3.] 18 5. Von Ludwig dem Milden. [4.] 19 6. Der Sängerkrieg auf Wartburg. [5.] 20 7. Von dem Meister Klinsor. [6.] 23 8. Der Meister Klinsor weissagt aus den Sternen und versöhnt die Sänger. [7.] 25 9. Landgraf Herrman sendet Boten nach Ungarn und wirbt für seinen Sohn um des Königs Tochter. [8.] 29 10. Die Jugendjahre Elisabeths und Ludwigs. [9.] 31 11. Elisabeths Demuth und Erhöhung. [10.] 34 12. Das erste Wunder an der Landgräfin Elisabeth. [11.] 35 13. Elisabeths Mantel. [12.] 37 14. Von dem armen Eli. [13.] 38 15. Elisabeths Rosen. [14.] 40 16. Landgraf Ludwig und der Krämer. [15.] 43 17. Elisabethen-Brunnen und Garten. [16.] 45 18. Von Landgraf Ludwigs Treue. [17.] 46 19. Elisabeths Handschuh. [18.] 47 20. Landgraf Ludwig und der Löwe. [19.] 48 21. Landgraf Ludwig fährt über Meer. [20.] 50 22. Wie Elisabeth ihres Gemahls Tod erfährt. [21.] 51 23. Elisabeth wird von der Wartburg ausgetrieben. [22.] 52 24. Das Kind von Brabant. [23.] 56 25. Der Landgraf Albrecht will sein Weib ermorden lassen. [24.] 59 26. Margarethe, Landgräfin von Thüringen, entflieht von Wartburg. [25.] 61 27. Von Friedrich, dem Gebissenen. [26.] 62 28. Friedrich der Freudige erwirbt sich eine Braut. [27.] 65 29. Die Burg Klemme. [28.] 66 30. Von dem Landgrafenloch. [29.] 67 31. Wie der Landgraf seine Tochter von der belagerten Wartburg führte. [30.] 69 32. Wie Friedrich die Wartburg speißt und die Eisenacher Friede machen. [30.] 71 33. Von einem vorwitzigen Rath. [31.] 73 34. Die geistliche Comödie und von des freudigen Landgrafen Ende. [32.] 74 35. Wie der junge Landgraf Friedrich sich zum Ritter schlagen läßt. [33.] 75 36. Von Johannes Hilten, dem Propheten. [34.] 76 37. Junker Görg. [35.] 77 38. Die verfluchte Jungfer. [36.] 79 39. Die verfluchte Jungfer erscheint einer Hirtin und schützt ein Kind. [37.] 80 40. Der Silberbrunnen. [38.] 81 41. Mönch und Nonne. [39.] 81 42. Von einer weißen Frau. [40.] 82 43. Die gespenstische Kuh. [41.] 83 44. Die lebende Mauer. [[401.]] 83 Thüringen. 89 Register. 93. Eines der sagenreichsten Länder ist das alte Thüringerland, durchklungen und durchsungen von mancher Mähr nach allen Richtungen hin; vornehmlich aber rauschen lieblich und traulich, schaurig und geheimnißvoll die Mährchenstimmen durch und aus dem Thüringerwald, der dunkelgrünen Heimath manchen Liedes, das aus der fernen Zeit herüberklingt. Es zog ein Sänger wohl ab und auf durch das ganze liebe Thüringerland; thalaus und ein, durch die schattigen Wälder, den murmelnden Bächen entlang; er klimmte hinauf zu Felsenkanten, zu Burgtrümmern und starren, einsamen Warten; er weilte im Thalfrieden bei verfallenen Abteien und las von halbverwitterten Leichensteinen längstverklungen Namen. So wandernd und rastend und immer horchend auf den Mund der Sage, und freundlich sprechend mit Schäfern und Hirten, Jägern und Bergleuten, Köhlern und Holzhauern kam ihm manche Mähr, wie von ohngefähr, ward ihm vieles kund aus des Volkes Mund. Auch lauschte der Sänger den Liedern der Mädchen, die sie Abends vor den Thüren sangen, und nahm sich wackre, gern plaudernde Knaben zu Führern, oder auch ergraute Waldleute, die viel zu erzählen wußten, da fand er die Wunderblume, mit der er den Schatz der Sagen an das Licht zu heben bemüht war. (Aus der Einleitu

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Local Objects, 1 Audio-CD
12,65 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf ihrem zweiten Album befasst sich die in Ungarn geborene und in Wien lebende Gitarristin miteinem noch breiteren musikalischen Spektrum als auf ihrem herausragenden und stilistisch schonvielfältigen Debüt En otra parte. Diesmal spannt sich der Bogen von zeitgenössischer Kompositionüber Musik aus Brasilien, Argentinien, Italien und Aserbeidschan bis zu Jazz-Verwandtem - alles mitFantasie und kreativem Flair interpretiert.Unter den hier von Boros gespielten Stücken sind Egberto Gismontis anspruchsvolles "Celebração deNúpcias (bekannt geworden auf dem Album Dança das cabeças), Franghiz Ali-Zadehs "Fantasie, AlDi Meolas "Vertigo Shadow und Carlo Domeniconis von der türkischen Musik beeinflusstes"Koyunbaba. Diese Local Objects gewinnen durch Boros subtiles und sensibles Spiel eine universelleQualität.Das Album wurde im November 2015 im Auditorio Stelio Molo in Lugano aufgenommen und vonManfred Eicher produziert.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die Pendragon-Legende
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Antal Szerbs bekannter Debütroman"Ein Buch, das einen so in seinen Bann zieht und in eine andere Welt versetzt, dass der Leser nur noch lesen möchte, bis er das Buch erschöpft beiseite legen kann." NDREin ungarischer Büchernarr gerät auf einem walisischen Schloss unversehens in ein gespenstisches Verwirrspiel."Im Grunde fangen alle Geschichten damit an, dass ich in Budapest geboren bin" &#150, so beginnt János Bátky, Doktor der Philosophie mit besonderem Interesse für die englischen Mystiker des 17. Jahrhunderts und überhaupt sehr in alles Englische verliebt, seine außerordentlich "gespensterhafte Geschichte voller unerklärlicher Abenteuer". Die wiederum beginnt mit einer Abendgesellschaft in London, auf der ihm Owen Pendragon, der derzeitige Earl of Gwynned, vorgestellt wird, über den man sich allerlei Wundersames erzählt &#150, so unter anderem, dass er auf seinem walisischen Schloss in einem geheimen Labor Versuche mit merkwürdigen Tieren betreibe, um, getreu dem Pendragonschen Familienmotto "Ich glaube an die Auferstehung des Fleisches", dem ewigen Leben auf die Spur zu kommen.Aufgrund beidseitiger Sympathie lädt der Earl den jungen Ungarn für ein paar Wochen auf sein Schloss und zum Studium in die berühmte Bibliothek der Pendragons ein. János Bátky kann sein Glück kaum fassen &#150, ahnt er doch noch nicht, dass seine Reise ihn in ein mysteriöses Verwirrspiel um eine höchst strittige Erbschaft verwickeln wird, in dem unter anderem die folgenden Figuren wahrhaft literarische Rollen spielen: zwei schöne Damen, lebende und tote englische Gentlemen, ein schalkhaftes walisisches Gespenst und vor allem der seit 120 Jahren in der Familiengruft der Pendragons auf seine fleischliche Auferstehung wartende Ahnherr Asaph Pendragon, Begründer des alchimistischen Rosenkreuzer-Ordens und vielleicht letzte Mensch auf Erden, der noch wusste, wie man Gold herstellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
'Ich habe noch ein Bein von Dir . . .'
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vers-Satiren, Couplets, Chansons und Alltagspoesie aus der Wort-Werkstatt des Dortmunder Satirikers, Poeten und Erzählers Dieter Treeck unter einem provokant-augenzwinkernden Titel: Ich habe noch ein Bein von Dir . Es sind Texte aus zwanzig Jahren, in denen der Autor vor allem Liedtexte, aber auch leichtfüßige und schräge Verse notierte, in denen er wort-spielerisch die Besonderheiten des Alltäglichen aufspürte. Gedichte, in deren Zeilen sich die mitunter frivolen - Gedanken frech-fröhlich biegen. Du hast mir in mein Herz gestochen, mit spitzer Feder, Wort um Wort . In diesen Zeilen aus dem Gedicht messerscharf spiegelt sich z.B. die Palette makabrer, spöttischer, aber auch melancholischer Verse, die für die Kabarett-Bühne entstanden.Von besonderem Reiz sind auch die Gedichte, die besonderen Anlässen gewidmet sind: satirische Impressionen von Ungarn-Reisen etwa, Geburtstags-Widmungen abseits aller Rituale und nicht zuletzt auch deutsche Nachdichtungen ungarischer Kabarett-Chansons aus dem frühen 20. Jahrhundert. Eine Entdeckung zweifellos!Der in Katowice/Kattowitz lebende Zeichner Henryk Bzdok hat den Texten seines Freundes Dieter Treeck eigene Bild-Kommentare beigegeben.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot