Angebote zu "Kämpfen" (95 Treffer)

Kategorien

Shops

Kronprinz Rudolf. Die Tragödie eines sinkenden ...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rudolf von Österreich-Ungarn (1858-89) war der einzige Sohn von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth (Sissi). Sensibel und naturinteressiert, hatte er zeit seines Lebens mit den Bedingungen seines Standes zu kämpfen. Sein Tod ist bis heute ungeklärt - war es Selbstmord oder politisch motivierter Mordanschlag, in Auftrag gegeben durch den Staatsmann Clemenceau?

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Graf Petöfy
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der alternde Graf Petöfy hat die jugendliche Schauspielerin Franziska Franz geheiratet und lebt mit ihr auf seiner in Ungarn gelegenen Sommerresidenz Schloss Arpa. Dort soll sie Petöfy als eine Art Scheherazade mit Gesprächen die Zeit vertreiben. Doch es geschieht, was die junge Frau von Anfang an befürchtet hat, der Umgang mit dem weitaus älteren Graf lässt sie die Leere ihres Daseins immer stärker spüren. Einen Ausweg scheint die Beziehung zu Egon Graf Asperg zu eröffnen, einem nahen Verwandten Petöfys. Doch statt um seine Frau zu kämpfen, resigniert der Graf und löst damit eine Tragödie aus ...

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Graf Petöfy
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der alternde Graf Petöfy hat die jugendliche Schauspielerin Franziska Franz geheiratet und lebt mit ihr auf seiner in Ungarn gelegenen Sommerresidenz Schloss Arpa. Dort soll sie Petöfy als eine Art Scheherazade mit Gesprächen die Zeit vertreiben. Doch es geschieht, was die junge Frau von Anfang an befürchtet hat, der Umgang mit dem weitaus älteren Graf lässt sie die Leere ihres Daseins immer stärker spüren. Einen Ausweg scheint die Beziehung zu Egon Graf Asperg zu eröffnen, einem nahen Verwandten Petöfys. Doch statt um seine Frau zu kämpfen, resigniert der Graf und löst damit eine Tragödie aus ...

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Abusch
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Alexander Abusch ( 14. Februar 1902 in Krakau, damals Österreich-Ungarn, heute Polen, ? 27. Januar 1982 in Berlin) war Journalist, Schriftsteller und Politiker in der DDR. Alexander Abusch besuchte die Volksschule und kaufmännische Fortbildungsschule in Nürnberg. 1916 bis 1919 absolvierte er eine kaufmännische Lehre. 1916 Mitglied der Freien Sozialistischen Jugend (FSJ). 1918 trat Abusch in die KPD ein. 1918 bis 1923 beteiligte er sich an den revolutionären Kämpfen in Mitteldeutschland und wurde 1920 und 1922 wegen Hochverrats angeklagt. Seit 1921 war er Redakteur verschiedener kommunistischer Zeitungen. Von 1930 bis 1932 war er Chefredakteur der Roten Fahne.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Vermißt
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dezember 1944. Die Rote Armee hat halb Ungarn überrannt, Budapest steht vor der Einkesselung. Adolf Hitler befiehlt die 6. Panzer-Division der Wehrmacht von Polen nach Ungarn. Ohne das Öl und Bauxit seines letzten Verbündeten kann das Deutsche Reich den Krieg nicht fortsetzen. Unter den Panzergrenadieren ist der achtzehnjährige Landwirtsohn Bernhard Althoetmar aus dem westfälischen Warendorf. Auszüge aus dessen Feldpostbriefen geben Zeugnis vom Leben und Sterben an der Ostfront, erst am Narew-Brückenkopf in Polen, dann in Ungarn am Donauknie. Kurz vor Weihnachten 1944 kommt es im Dorf Kistompa im Süden der heutigen Slowakei zu verlustreichen Kämpfen gegen die vorrückende Rote Armee. Nach den Gefechten ist Bernhard vermißt. 72 Jahre später macht sich sein Neffe, der Autor des Buches, auf, dessen Schicksal aufzuklären. Parallel dazu erzählt Kai Althoetmar das Kriegsschicksal des jüdischen Viehhändlers Hugo Spiegel, der vor dem Krieg auf dem Hof der Althoetmars häufig zu Besuch war. Hugo Spiegel ist der Vater von Paul Spiegel, dem späteren Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland. Die vierköpfige Familie durchlebt die "Kristallnacht" in Warendorf, die Flucht nach Brüssel, Asyl, Krieg und Besatzung, Deportation und am Ende die Rückkehr von drei Familienmitgliedern in die alte Heimat - während Pauls Schwester vermißt bleibt... - Illustrierte Taschenbuchausgabe. Neuauflage mit zahlreichen Fotos und Karten.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Abusch
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Alexander Abusch ( 14. Februar 1902 in Krakau, damals Österreich-Ungarn, heute Polen, ? 27. Januar 1982 in Berlin) war Journalist, Schriftsteller und Politiker in der DDR. Alexander Abusch besuchte die Volksschule und kaufmännische Fortbildungsschule in Nürnberg. 1916 bis 1919 absolvierte er eine kaufmännische Lehre. 1916 Mitglied der Freien Sozialistischen Jugend (FSJ). 1918 trat Abusch in die KPD ein. 1918 bis 1923 beteiligte er sich an den revolutionären Kämpfen in Mitteldeutschland und wurde 1920 und 1922 wegen Hochverrats angeklagt. Seit 1921 war er Redakteur verschiedener kommunistischer Zeitungen. Von 1930 bis 1932 war er Chefredakteur der Roten Fahne.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Morde, Macht und Mythos
10,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Von 1180 bis 1918 beherrschen sie Bayern. Immer wieder zerreißen sie das Land, und immer wieder machen sie es noch größer. Sie sind Pfalzgrafen und Herzöge, Kurfürsten und Könige Bayerns, sie regieren auch am Rhein. Sie kämpfen gegen Gott und die Welt - und jahrhundertelang gegeneinander. Sie werden Könige von Ungarn, Schweden, Dänemark und Norwegen, Italien, Böhmen und Griechenland. Zwei Wittelsbacher werden Kaiser. Mit Königen von Ungarn, England und Schottland, Polen und Schweden, Frankreich und Spanien, Armenien, Zypern und Sizilien, aber auch mit den Staufern und Habsburgern, den Hohen zollern und Luxemburgern, selbst mit Kaiser Napoleon sind sie verwandt oder verschwägert - weitläufig sogar mit einem Kaiser in Byzanz.Die Wittelsbacher sind eine Herrscherfamilie, die ein Bischof als Wegelagerer brandmarkt, die der Kirchenbann genauso trifft wie die Reichsacht, die für einen Königsmord verantwortlich sind, für einen Gattinnenmord und einen Justizmord. Die Katholiken der Dynastie kämpfen gegen ihre protestantischen Verwandten. Wittelsbacher lösen den Dreißigjährigen Krieg und erste Weltkriege der Geschichte aus. Sie prägen die Geschicke Europas wie kaum eine zweite Familie und erben beinahe das spanische Weltreich. Wittelsbacher gründen im Mittelalter Friedberg und machen Aichach zur Stadt. Es ist ihre zerstörte Stammburg bei Aichach, die dieser Dynastie den Namen gibt. An neun Orten im Wittelsbacher Land sowie in Augsburg erinnern Denkmäler an Wittelsbacher, an ihre Geschichte, ihre Kriege und ihre Skandale.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Morde, Macht und Mythos
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Von 1180 bis 1918 beherrschen sie Bayern. Immer wieder zerreißen sie das Land, und immer wieder machen sie es noch größer. Sie sind Pfalzgrafen und Herzöge, Kurfürsten und Könige Bayerns, sie regieren auch am Rhein. Sie kämpfen gegen Gott und die Welt - und jahrhundertelang gegeneinander. Sie werden Könige von Ungarn, Schweden, Dänemark und Norwegen, Italien, Böhmen und Griechenland. Zwei Wittelsbacher werden Kaiser. Mit Königen von Ungarn, England und Schottland, Polen und Schweden, Frankreich und Spanien, Armenien, Zypern und Sizilien, aber auch mit den Staufern und Habsburgern, den Hohen zollern und Luxemburgern, selbst mit Kaiser Napoleon sind sie verwandt oder verschwägert - weitläufig sogar mit einem Kaiser in Byzanz.Die Wittelsbacher sind eine Herrscherfamilie, die ein Bischof als Wegelagerer brandmarkt, die der Kirchenbann genauso trifft wie die Reichsacht, die für einen Königsmord verantwortlich sind, für einen Gattinnenmord und einen Justizmord. Die Katholiken der Dynastie kämpfen gegen ihre protestantischen Verwandten. Wittelsbacher lösen den Dreißigjährigen Krieg und erste Weltkriege der Geschichte aus. Sie prägen die Geschicke Europas wie kaum eine zweite Familie und erben beinahe das spanische Weltreich. Wittelsbacher gründen im Mittelalter Friedberg und machen Aichach zur Stadt. Es ist ihre zerstörte Stammburg bei Aichach, die dieser Dynastie den Namen gibt. An neun Orten im Wittelsbacher Land sowie in Augsburg erinnern Denkmäler an Wittelsbacher, an ihre Geschichte, ihre Kriege und ihre Skandale.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Vermißt
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dezember 1944. Die Rote Armee hat halb Ungarn überrannt, Budapest steht vor der Einkesselung. Adolf Hitler befiehlt die 6. Panzer-Division der Wehrmacht von Polen nach Ungarn. Ohne das Öl und Bauxit seines letzten Verbündeten kann das Deutsche Reich den Krieg nicht fortsetzen. Unter den Panzergrenadieren ist der achtzehnjährige Landwirtsohn Bernhard Althoetmar aus dem westfälischen Warendorf. Auszüge aus dessen Feldpostbriefen geben Zeugnis vom Leben und Sterben an der Ostfront, erst am Narew-Brückenkopf in Polen, dann in Ungarn am Donauknie. Kurz vor Weihnachten 1944 kommt es im Dorf Kistompa im Süden der heutigen Slowakei zu verlustreichen Kämpfen gegen die vorrückende Rote Armee. Nach den Gefechten ist Bernhard vermißt. 72 Jahre später macht sich sein Neffe, der Autor des Buches, auf, dessen Schicksal aufzuklären. Parallel dazu erzählt Kai Althoetmar das Kriegsschicksal des jüdischen Viehhändlers Hugo Spiegel, der vor dem Krieg auf dem Hof der Althoetmars häufig zu Besuch war. Hugo Spiegel ist der Vater von Paul Spiegel, dem späteren Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland. Die vierköpfige Familie durchlebt die "Kristallnacht" in Warendorf, die Flucht nach Brüssel, Asyl, Krieg und Besatzung, Deportation und am Ende die Rückkehr von drei Familienmitgliedern in die alte Heimat - während Pauls Schwester vermißt bleibt... - Illustrierte Hardcoverausgabe. Neuauflage mit zahlreichen Fotos und Karten. Auch als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot