Angebote zu "Ferenc" (10 Treffer)

Medien in Ungarn als Buch von Ferenc Fitus
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Medien in Ungarn:Fernsehen und neue Medien im Wandel der Zeit Ferenc Fitus

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Szekler-Literatur am Beispiel von Áron Tamásis ...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Szekler-Literatur am Beispiel von Áron Tamásis Werk Ábel a rengetegben:Eine Übersetzungsanalyse vor dem Hintergrund der Literatur der siebenbürgischen Ungarn Ferenc Magyari

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Hinter die Symptome schauen
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Ausgabe des in Ungarn erschienenen Bestsellers (15 Auflagen) vermittelt der bekannte Gesundheitsphilosoph, Therapeut und Seminarleiter F.Posa seine Auffassung über Krankheiten und deren Heilung erstmalig auch Lesern in Deutschland. Aus seinem ganzheitlichen Verstehen beschreibt er die seelischen Ursachen der Krankheiten und zeigt Lösungswege auf, wie der Mensch sein körperlich-seelisches Gleichgewicht finden und gesunden kann. Der Autor macht bewusst, dass niemand mit Absicht krank werden möchte, im Unterbewusstsein jedoch vieles tut, was die Krankheit hervorruft. Sie kann zur Ersatzhandlung für ein glückliches und freudvolles Leben stehen. Ferenc Pósa stellt die zusammenhänge zwischen Leben, Gesundheit und Krankheit dar, die helfenden und behindernden Kräfte sowie die wichtigsten Prinzipien für die geistigen Heilung. Es werden über 250 konkrete Krankheiten und Krankheitsbilder behandelt, ihre medizinischen Grundlagen, die Erfahrungen der Naturheilkunde, die seelischen Ursachen und der Weg zur Genesung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Unter Feinden: Walking with the Enemy
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ungarn, wenige Monate vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs: Elenk und Ferenc, zwei junge, jüdische Männer, werden in ein Arbeitslager geschickt. Doch sie entkommen und wieder zu Hause müssen sie feststellen, dass ihre Familien verschwunden sind. Zusammen mit vielen anderen Juden verstecken sie sich in Budapest. Als sie auffliegen, tötet Elenk die SS-Soldaten und stielt ihre Uniformen. Ab sofort trägt Elenk die Nazi-Uniform, um seine Familie zu finden und gleichzeitig so viele jüdische Mitbürger zu retten wie möglich.

Anbieter: Maxdome
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Stehe als Tagesmutter/Tagesvater in 1100 Wien z...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mein Name ist Ferenc. Als Kindergartenassistent habe ich bereits Erfahrung in der Kinderbetreuung gesammelt und dabei festgestellt, dass mir die Betreuung von Kindern große Freude bereitet. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen als Tagesvater zu arbeiten. Ich komme aus Ungarn und meine Frau aus Japan und wir haben eine Tochter (5 Jahre) und einen Sohn (2 Jahre). Mein Sohn ist auch Teil der Gruppe. Ich lege großen Wert auf eine bedürfnisorientierte Betreuung, damit ich jedes Kind im eigenen Tempo, in der jeweiligen Entwicklungsphase begleiten kann. Auch eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist mir ein großes Anliegen.

Anbieter: Hallobabysitter AT
Stand: 22.05.2019
Zum Angebot
Man benimmt sich wieder
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gutes Benehmen ist wieder in Mode gekommen, ist wieder ´´in´´, wie man zu sagen pflegt. Wer anderen freundlich, mit Feingefühl und Takt begegnet, bringt zum Ausdruck, dass er den Mitmenschen Wertschätzung entgegenbringt, aber auch selbst mit Respekt und Anstand behandelt werden will. Ferry Polai, ´´Seele´´ der gleichnamigen Tanzschule in Innsbruck, hat nicht nur das Tanzen, sondern auch gutes Benehmen zum Lehrinhalt seiner Schule gemacht. Gemeinsam mit Wolfgang Ingenhaeff gibt er nun den Ratgeber zu den modernen Umgangsformen als Buch heraus. Wer sich die Grundlagen für den höflichen und respektvollen Umgang mit anderen rechtzeitig aneignet und verinnerlicht, kommt nie in Verlegenheit, wie man wann mit wem richtig umgeht. Was der ´´Knigge´´ für frühere Generationen war, ist ´´Man benimmt sich wieder´´ für heute: der Inbegriff guten Benehmens. Ab nun heißt es ´´Schlag nach in ,Man benimmt sich wieder´´´ ... Ferenc Polai, Dipl.-Vw., 1944 in Ungarn geboren; 1960 Flucht nach Österreich; Matura und Studium in Innsbruck; 1966 Beginn der Tanzkarriere mit seiner späteren Gattin Waltraud; 1978 Gründung der Tanzschule Polai und des erfolgreichen Tanzsportklubs Union TSK TIROL; Organisator der größten Profitourniere, der World-Masters-Serie sowie von Welt- und Europameisterschaften in Innsbruck; weltweit anerkannter Wertungsrichter; 2007 Gründung der PAJ-Polai Academy Japan. Wolfgang Ingenhaeff-Berenkamp, Mag. Dr., 1947 in Innsbruck geboren; Matura unsd Studium; Journalist, Rechtshistoriker, Gründer und Inhaber des Berenkamp-Verlags, Gründer der ´´Freunde von St. Georgenberg-Fiecht´´, Mitglied des Österreichischen P. E. N.; verheiratet, zwei Kinder; Teilnehmer an mehreren Tanzkursen der Tanzschule Polai.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Lebende Ware
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Budapest 1944. Kurt Becher, Obersturmbannführer der SS und Vertreter Heinrich Himmlers in der ungarischen Hauptstadt, stellt den jüdischen Hauptaktionär eines Konzerns Ferenc Chorin vor die Wahl zwischen seiner Deportation in ein Vernichtungslager oder Rettung zusammen mit seiner Familie ins Ausland, wenn er den Konzern in die 'Treuhand' Bechers gibt. Nachdem Chorin darauf eingegangen ist, 'tauscht' Becher auch andere Vermögen gegen Leben. Die Leitung der zionistischen Bewegung Ungarns wird gezwungen, ihm dabei zu helfen und die 'Beute' auf Bechers Schweizer Privatkonten zu transferieren. Nach dem Krieg lebt Becher in der BRD als erfolgreicher Geschäftsmann: Erst 1961, Becher ist vermögender Getreidehändler in Bremen, kommt seine Vergangenheit erstmals in die Schlagzeilen, als der Generalstaatsanwalt in Israel verkündet, Becher werde umgehend verhaftet und vor Gericht gestellt, sollte er israelischen Boden betreten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Omega
51,05 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Omega ? 55 Jahre Live On Stage Ihre Band-Historie ist nur ein paar Wochen kürzer als die der Rolling Stones. Im Juli 1962 hatten Jagger, Richards und Co ihr erstes Konzert in London. Am 23.09.1962 spielen Omega ihr erstes Konzert an der Technischen Hochschule Budapest, hervorgegangen aus zwei Schülerbands, in denen Sänger Janos ?Mecky? Kobor und Keyboarder Laszlo ?Laci? Benkö aktiv sind. Wobei ihre Vorgeschichte bis ins Jahr 1959 reichte, damit hätten die Ungarn sogar die ältere Rockband. Was nicht weiter wichtig wäre, hätte es nicht 50 Jahre später ein Versprechen von Sänger und Bandleader Janos Kobor gegeben: So lange die Rolling Stones spielen, machen wir auch weiter. Sie haben weiter gemacht. Im Laufe der vergangenen gut zehn Jahre hat die Band ein Spätwerk produziert, das die früheren Erfolge so würdig wie eindrucksvoll fortsetzt. Ihre legendären Live-Qualitäten und die überragende Laser-Show haben sie im Jubiläumsjahr 2016/2017, anlässlich ihrer ?55jährigen Geburtstagstour? erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Sei es beim Festival ?Rock-Giganten? im sächsischen Riesa an der Seite von Boomtown Rats, Nazareth und CCR, den zahlreichen Shows mit Dieter ?Maschine? Birr von den Puhdys im gesamten Bundesgebiet oder den vielen Solo-Shows von Omega im Laufe des Jahres in der Schweiz, Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei und Kroatien. 1970 feiert die Band ihren internationalen Durchbruch mit ?Gyöngyhajú lány? (?Mädchen mit dem Perlen im Haar?). Der Song bringt Festivalpreise, nationale und internationale Auszeichnungen, wird in der Version ?Schreib es mir in den Sand? für Frank Schöbel dessen größter Hit und liefert zweieinhalb Jahrzehnte später noch den Scorpions die Vorlage zu ihrem Erfolg ?White Dove?. Wie sehr Omega Songs auch heute aktuell im Im Jahr 2017 feiern Kobor und Co den 55. Band-Geburtstag. Der führte sie zum Jahresauftakt ihrer ausgedehnten Jubiläumstour am 25. März in die zentralpolnische Stadt Piotrkow Tribunalski, wo 30.000 Zuschauer samt Ehrengästen wie Polens Ministerpräsident zu Gast waren. Aus diesem Anlass erscheint in limitierter Auflage das neue Album ?Once Upon A Time In The East? u.a. mit Coverversionen von Polens größtem Star Czeslaw Niemen und Gastauftritten etwa von ?Maschine? Dieter Birr oder Brian May. Zahlreiche weitere Konzerte u.a. in Deutschland, Tschechien, der Schweiz, der Slowakei, in Rumänien schlossen sich an. Natürlich auch in den großen ungarischen Musik- und Sporthallen. Ihren Abschluss findet die Jubiläumstour mit zwei Auftritten im Budapester MTK Stadion. Die Studioarbeit am angekündigten Album ?Testamentum? wurde für diese Jubiläumstour extra unterbrochen. Dieses soll quasi die lange Jubiläumstournee Ende 2018 abschließen. Bei ?Testamentum? werden wieder internationale Gäste dabei sein, es soll stark auf Keyboards basieren und an die kommerziell erfolgreichste Omega-Zeit mit ?Time Robber? anknüpfen, so wird versprochen. Und auch wenn ?Testamentum? vielleicht danach klingt ? als Schlusspunkt für Omega ist dieses Album nicht gedacht. Schließlich steht ja noch immer das Versprechen von Janos Kobor: So lange die Rolling Stones? Die Band: Làszlò Benkö (Organ) Ferenc Debreczeni (Drums) Zsolt Gömöry (Organ) János Kóbor (Vocals, Arrangement) Tamás Szekeres (Guitar) Kati Szöllössy (Bass) Albert Földi (Organ) George Hill (Co-Vocals)

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 02.05.2019
Zum Angebot
Omega
41,05 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Omega ? 55 Jahre Live On Stage Ihre Band-Historie ist nur ein paar Wochen kürzer als die der Rolling Stones. Im Juli 1962 hatten Jagger, Richards und Co ihr erstes Konzert in London. Am 23.09.1962 spielen Omega ihr erstes Konzert an der Technischen Hochschule Budapest, hervorgegangen aus zwei Schülerbands, in denen Sänger Janos ?Mecky? Kobor und Keyboarder Laszlo ?Laci? Benkö aktiv sind. Wobei ihre Vorgeschichte bis ins Jahr 1959 reichte, damit hätten die Ungarn sogar die ältere Rockband. Was nicht weiter wichtig wäre, hätte es nicht 50 Jahre später ein Versprechen von Sänger und Bandleader Janos Kobor gegeben: So lange die Rolling Stones spielen, machen wir auch weiter. Sie haben weiter gemacht. Im Laufe der vergangenen gut zehn Jahre hat die Band ein Spätwerk produziert, das die früheren Erfolge so würdig wie eindrucksvoll fortsetzt. Ihre legendären Live-Qualitäten und die überragende Laser-Show haben sie im Jubiläumsjahr 2016/2017, anlässlich ihrer ?55jährigen Geburtstagstour? erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Sei es beim Festival ?Rock-Giganten? im sächsischen Riesa an der Seite von Boomtown Rats, Nazareth und CCR, den zahlreichen Shows mit Dieter ?Maschine? Birr von den Puhdys im gesamten Bundesgebiet oder den vielen Solo-Shows von Omega im Laufe des Jahres in der Schweiz, Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei und Kroatien. 1970 feiert die Band ihren internationalen Durchbruch mit ?Gyöngyhajú lány? (?Mädchen mit dem Perlen im Haar?). Der Song bringt Festivalpreise, nationale und internationale Auszeichnungen, wird in der Version ?Schreib es mir in den Sand? für Frank Schöbel dessen größter Hit und liefert zweieinhalb Jahrzehnte später noch den Scorpions die Vorlage zu ihrem Erfolg ?White Dove?. Wie sehr Omega Songs auch heute aktuell im Im Jahr 2017 feiern Kobor und Co den 55. Band-Geburtstag. Der führte sie zum Jahresauftakt ihrer ausgedehnten Jubiläumstour am 25. März in die zentralpolnische Stadt Piotrkow Tribunalski, wo 30.000 Zuschauer samt Ehrengästen wie Polens Ministerpräsident zu Gast waren. Aus diesem Anlass erscheint in limitierter Auflage das neue Album ?Once Upon A Time In The East? u.a. mit Coverversionen von Polens größtem Star Czeslaw Niemen und Gastauftritten etwa von ?Maschine? Dieter Birr oder Brian May. Zahlreiche weitere Konzerte u.a. in Deutschland, Tschechien, der Schweiz, der Slowakei, in Rumänien schlossen sich an. Natürlich auch in den großen ungarischen Musik- und Sporthallen. Ihren Abschluss findet die Jubiläumstour mit zwei Auftritten im Budapester MTK Stadion. Die Studioarbeit am angekündigten Album ?Testamentum? wurde für diese Jubiläumstour extra unterbrochen. Dieses soll quasi die lange Jubiläumstournee Ende 2018 abschließen. Bei ?Testamentum? werden wieder internationale Gäste dabei sein, es soll stark auf Keyboards basieren und an die kommerziell erfolgreichste Omega-Zeit mit ?Time Robber? anknüpfen, so wird versprochen. Und auch wenn ?Testamentum? vielleicht danach klingt ? als Schlusspunkt für Omega ist dieses Album nicht gedacht. Schließlich steht ja noch immer das Versprechen von Janos Kobor: So lange die Rolling Stones? Die Band: Làszlò Benkö (Organ) Ferenc Debreczeni (Drums) Zsolt Gömöry (Organ) János Kóbor (Vocals, Arrangement) Tamás Szekeres (Guitar) Kati Szöllössy (Bass) Albert Földi (Organ) George Hill (Co-Vocals)

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 02.05.2019
Zum Angebot