Angebote zu "Buch" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

E4: EISENACH-BUDAPEST - Wanderführer - Deutschl...
Highlight
16,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Autor/in: Martin Simon ISBN: 978-3-86686-468-9 Auflage 2014 224 Seiten Gewicht: 210 g Wohl kaum jemand verbindet in seiner Vorstellung von Ungarn diese großartige Bergwelt, welche der hier beschriebene Weg auf einer Länge von 360 km durchläuft. Bükk heißt Buche und bezeichnet ein Karstgebirge gleich zu Anfang der Wanderreise. Hier befindet sich Ungarns größte zusammenhängende Waldfläche. Eine Besonderheit ist die viele Quadratkilometer große, von steilen Abbruchkanten umgrenzte, sanft geneigte Bükk-Hochfläche. Bis zu 300 m ragt sie über das bewaldete Umland hinaus. In den von sattgrünen Eichenmischwäldern bestandenen Kuppen der Mátra erreicht der Wanderer die höchste Erhebung Ungarns, den Bläulich und im Herzen des Hohen Börzsöny den Rand eines riesigen Kraterbeckens, einen längst erloschenen Vulkan. Dieses schöne Stück Natur ist Teil des Nationalparks Duna-Ipoly (Donau-Eipel), der sich beidseits der Donau erstreckt und weiter im Süden noch die Vorstädte von Budapest einbettet. Die hauptstadtnahen Berglandschaften im Bereich der Inneren Westkarpaten bieten ein recht ursprüngliches Ungarn inmitten gelebter Tradition und in geschichtsträchtigen Landschaften. Ein Glanzpunkt gelebter Tradition und auf der Welterbeliste der UNESCO fetstgeschrieben ist das Altdorf von Hollóko (Rabenstein), Höhepunkt im welligen Hügelland des Cserhát, das von der ungarischen Volksgruppe der Palozen (Palóc) besiedelt wird. Weitere Highlights am Weg sind die Barockstadt Eger (Erlau) mit seinen Thermalquellen, das schmucke Städtchen Vác am Donauknie und Esztergom, Ungarns alte Hauptstadt, und natürlich Budapest selbst. Für die Wanderer auf dem 2.700 km weiten Bergwanderweg Eisenach -Budapest sind es die finalen Kilometer, die hier auf Ungarns ältesten und bekanntesten Weitwanderweg eine ausgezeichnete Markierung und eine sehr gute Infrastruktur bezüglich Essen und Schlafen vorfinden.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 17.10.2019
Zum Angebot
DRIVE YOUR ADVENTURE - Reiseberichte - Frankrei...
Beliebt
29,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Einfach einsteigen in den Van, losfahren, den Alltag hinter sich lassen und die Freiheit und Weite Europas im Bulli oder im Camper erleben: Das ist ein Reisemodell, das immer mehr Fans findet. Zwei, die es getan haben, beschreiben in diesem Buch ihre einzigartigen Erlebnisse während ihrer sechsmonatigen Tour im VW Bus durch Europa und erzählen von ihren ungewöhnlichen Begegnungen in den verschiedenen Ländern. Für alle Leser, die sich diesen Traum vom Vanlife selbst erfüllen wollen, geben die Autoren praktische Hinweise zur Reiseplanung und viele Tipps zu lokalen kulinarischen Spezialitäten sowie Rezepte zur Selbstversorgung und Hinweise zum umweltverantwortlichen Verhalten unterwegs. Die Tour führte die beiden Autoren durch Frankreich, Irland, Schottland, England, Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, die Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Italien, Sardinien, Spanien, Portugal und Deutschland. Autor/in: Elsa Frindik-Pierret, Bertrand Lanneau ISBN: 978-3-95728-175-3 319 Seiten 400 farbige Abbildungen

Anbieter: Globetrotter
Stand: 17.10.2019
Zum Angebot
BIKELINE DONAU RADWEG 3 - Radwanderführer - 13....
Topseller
14,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Esterbauer bikeline Donau Radweg Teil 3: Slowakische und Ungarische Donau. Von Wien nach Budapest ISBN: 978-3-85000-625-5 13. Auflage 2016 140 Seiten Gewicht: 326 g Die Länge des Donau-Radweges mit Start in Wien und Endziel Budapest beträgt für die slowakische Variante 310 Kilometer, für die Variante durch Ungarn 334 Kilometer. Ausflüge und Varianten sind dabei nicht berücksichtigt. In Österreich ist der Donau-Radweg bis auf ein kurzes Stück sehr gut ausgebaut und verläuft zum Großteil immer auf dem verkehrsfreien und asphaltierten Hubertusdamm. In der Slowakei ist der Donau-Radweg seit Beendigung des Kraftwerkbaus bis nach Medved’ov hervorragend ausgebaut. Beiderseits des riesigen Stausees wurde ein asphaltierter Dammweg angelegt, teilweise fahren Sie auch auf asphaltierten Wegen parallel zum Damm. Der Radweg ist nur auf der rechten Donauseite bis nach Medved’ov ausgebaut, deshalb haben wir in unserem Buch nur diesen beschrieben. Zwischen Medved’ov und Štúrovo fahren Sie abwechselnd auf Straßen und auf Dammwegen, welche teils unbefestigt und schwer befahrbar sind. In Ungarn wurde und wird der Donauradweg kontinuierlich ausgebaut. Sie fahren größtenteils auf verkehrsarmen Straßen und neu angelegten Radwegen. Nur auf drei kurzen Abschnitten werden Sie über unbefestigte Wege geführt, die nach Regenfällen teilweise schwer passierbar sein können. Verkehrsreiche Abschnitte sind selten und meist – etwa in Wolfsthal oder zwischen Esztergom und Szob – von kurzer Dauer. Selbst der anstrengende Stadtverkehr in Budapest lässt sich auf einem Radweg am Donauufer größtenteils umgehen. Die Beschilderung fällt je nach Land sehr unterschiedlich aus. In Österreich ist der Donau-Radweg durchgehend bis zur Grenze mit rechteckig-hochgestellten, großen grünen Schildern markiert. Die Slowakei hat diese Beschilderung bis Medved’ov in gleicher Form weitergeführt. Die Beschilderung in der Slowakei ist allerdings oft lückenhaft und nicht einheitlich. In Ungarn ist der Donauradweg mittlerweile – als Teil der EuroVelo-Route6 – vorbildlich und lückenlos beschildert. Es gibt zwei Varianten: Grüne Hinweisschilder auf endgültig ausgebauten Fahrradwegen und gelbe Hinweisschilder auf den Abschnitten, wo Sie (noch) auf Straßen oder schlechtere Wege ausweichen müssen.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 17.10.2019
Zum Angebot