Angebote zu "Annäherung" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Annäherung
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Wunderland - das war China für mich, als mein Vater 1960 von dort zurückkam und seine farbigen Dias zeigte: vergoldete Drachen. Fahrradarmeen. Menschen, die in drei Minuten irrwitzige Scherenschnitte herstellen oder aus einem Stück Seife und nur mit Hilfe eines Kamms ein wunderbares, feingliedriges Püppchen. Dass China nicht mehr dasselbe ist, das mein Vater vor einem halben Jahrhundert bereiste, ist mir bewusst. dennoch erwarte ich so etwas wie einen Kulturschock, der dann auch eintritt, allerdings umgekehrt. Das Schockierende an Schanghai ist, wie wenig sich China hier vom Westen, genauer: von Amerika unterscheidet.´´ Ob im Baltikum, auf Kuba, in Griechenland, Ungarn oder - ein halbes Jahrhundert nach dem eigenen Vater - auf dem Weg von Nanking nach Schanghai: Eugen Ruge ist um kein klares Wort verlegen, aber immer bereit, Erwartungen mit Erfahrungen zu vertauschen. Er bereist Russland, die USA, Mexiko zunächst auf den Spuren der eigenen Familiengeschichte, im Rahmen seiner Recherchen für den noch im Entstehen begriffenen ersten Roman. Mit dem literarischen Durchbruch und dem internationalen Interesse beginnt ein neues Kapitel. Und doch bleibt der Reisende sich treu, betrachtet Menschen, Sitten, Landschaften mit unabhängiger Anteilnahme und kritischem Humor. Seine Reisen sind, was sie waren: Annäherungen. Erkundungen. Ob im Baltikum, auf Kuba, in Griechenland, Mexiko, Russland, China, den USA: Seine Reisenotizen zeigen Eugen Ruge als aufmerksamen Beobachter, mit einem besonderen Gespür für das, was erst am anderen Ort begreiflich, zum Spiegel des politischen und moralischen Herkommens wird. Eugen Ruge bereist Russland und Mexiko, zunächst auf den Spuren der eigenen Familiengeschichte, im Rahmen seiner Recherchen für den noch im Entstehen begriffenen Roman ´´In Zeiten des abnehmenden Lichts´´. Mit dem literarischen Durchbruch und dem internationalen Interesse beginnt ein neues Kapitel: Der Autor wird als Gast eingeladen, und der Blick auf die Städte und Länder ist dieser Perspektive entsprechend verändert. Und doch bleibt der Reisende sich treu, er betrachtet Menschen, Sitten, Landschaften mit unabhängiger Anteilnahme und kritischem Humor, nie um ein klares Wort verlegen, aber immer bereit, Erwartungen mit Erfahrungen zu vertauschen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Räume und Grenzen in Österreich-Ungarn 1867 - 1...
46,40 € *
ggf. zzgl. Versand
(46,40 € / in stock)

Räume und Grenzen in Österreich-Ungarn 1867 - 1918:Kulturwissenschaftliche Annäherungen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Bosnien-Herzegowina und Österreich-Ungarn, 1878...
88,00 €
Rabatt
70,40 € *
ggf. zzgl. Versand
(88,00 € / in stock)

Bosnien-Herzegowina und Österreich-Ungarn, 1878-1918:Annäherungen an eine Kolonie

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Räume und Grenzen in Österreich-Ungarn 1867-191...
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Räume und Grenzen in Österreich-Ungarn 1867-1918:Kulturwissenschaftliche Annäherungen Regina Bendix, Andrei Corbea-Hoisie, Margit Feischmidt, Wladimir Fischer, Waltraud Heindl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Geschichte Ostmitteleuropas - ein Abriss
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Diskussion darüber, wie sich Ostmitteleuropa definiert und wie es sich von West- und Mitteleuropa abgrenzt, ist keineswegs nur eine akademische, sondern auch eine gesamtgesellschaftliche sowie eine eminent politische Frage, der sich der Osteuropa-Historiker Christoph Augustynowicz stellt. Der Autor unternimmt eine Annäherung an Ostmitteleuropa - Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn - aus drei unterschiedlichen Blickwinkeln: Der erste Abschnitt führt an den geographischen und politischen Raum heran, seine Bevölkerung und seine fließend-beweglichen Grenzen, und zeigt, wie dieser Raum in der Geschichtsschreibung dargestellt wurde. Der zweite Abschnitt setzt sich anhand historischer Regionen mit politisch-gesellschaftlichen Strukturen sowie inneren und äußeren Einflüssen seit dem Mittelalter auseinander; ein Schwerpunkt liegt auf dem 20. Jahrhundert und der europäischen Integration. Im dritten Abschnitt wird die spezifische kleinteilig-heterogene ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung am Beispiel der Juden, die repräsentative Kultur und die ökonomische Entwicklung mit dem Fokus auf Phasenverschiebungen, Verzögerungen und Sonderentwicklungen im Kontrast zu generellen Entwicklungen behandelt. Augustynowicz gelingt damit eine umfassende und differenzierte Darstellung dieses geographisch, historisch und politisch durchaus emotional aufgeladenen Begriffs ´´Ostmitteleuropa´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Elisabeth
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die heilige Elisabeth von Thüringen, die Bettlern ihre Kleider schenkte, Armen die Füße wusch, Brot in die Hütten der Hungernden brachte und Rosen in ihren Korb ´´hineinwunderte´´, tritt uns in den Darstellungen als eine der lieblichsten Gestalten des Mittelalters entgegen. War sie das wirklich? Der Band lädt ein, dieser außergewöhnlichen Frau des 13. Jahrhunderts ´´Königstochter, Landgräfin und Heilige´´ in Deutschland, Ungarn, Italien und der Slowakei zu begegnen. Die Bilder rufen Orte ihres Lebens wach, verfolgen die Wege ihres Ehemanns Ludwig IV., den man den ´´Heiligen´´ nannte, führen zur Wiege ihres franziskanischen Ideals, stellen erhaltene Zeugen einer fernen Vergangenheit vor, erzählen von Legenden, lenken den Blick auf Kunstwerke frommer Verehrung. Texte und Bilder dieses Buches ermutigen zur Annäherung: Was als Legende erscheint, vermag uns Heutige als tätiges gelebtes Leben befremden. In franziskanisch geprägter Demut wählte Elisabeth einen Weg wider die Normen ihrer Zeit. Sie setzte Zeichen der Menschlichkeit - universell verständlich bis auf den heutigen Tag.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Go Ost!
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nieder mit dem Eisernen Vorhang der Ignoranz! Ein Ex-DDR-Provinz-Punk auf dem Weg durch die ehemaligen Provinzen des sowjetischen Empires und von Ex-Jugoslawien: Gast bei der Polski Punky Reggae Party, auf dem tschechischen Prog-Punk-Sonderweg, bei jüdischen Konzeptkunstpunks in Ungarn, beim Zusammentreffen von Eastbam und Westbam, bei neo-orthodoxen Post-Punks mit Bischofswürden in Mazedonien und am industriellen Ursprungsort der Neuen Slowenischen Kunst, auf Raves in Leningrad und in einer Goa-Komunalka in Sankt Petersburg, bei katholischen Alt-Punks in Polen und sibirischen Freaks ... Alexander Pehlemanns Entdeckungsreise durch die Subkulturzonen Osteuropas ist eine radikal subjektive Annäherung an jene untergegangenen oder transformierten, teils auch museal oder staatstragend gewordenen Szenen. ´´Go Ost!´´ ist kein Sachbuch, kein Lexikon zum Underground oder zum Widerstand vor der Zäsur von 1989, sondern vielmehr ein Reise(ver)führer in Territorien, die dem Pop-Hipster mit westlicher Sozialisation verborgen bleiben. Es ist einer alternativen Geschichtsschreibung verpflichtet, die nach Spuren potenzieller Gemeinsamkeiten im subkulturellen Sektor des postkommunistischen Blocks sucht, wie bereits Pehlemanns ´´Spannung. Leistung. Widerstand. Magnetbanduntergrund DDR 1979-1990´´ und das von ihm herausgegebene Magazin ´´Zonic´´. Dem Buch ist in Zusammenarbeit mit dem ZickZack-Label und mit Eastblok Music eine CD beigelegt, die verloren geglaubte oder nie entdeckte Tondokumente zum Teil erstmalig öffentlich zugänglich macht: Mit A.E.Bizottság, Borghesia, Brygada Kryzys, J.M.K.E., Röövel Ööbik, U jsme doma, F.P.B., Kampec Dolores, Korai Öröm, Vágtázó Halottkemék, Nu & Apa Negra, Disciplina Kicme! u.a. Mit einem Geleitwort von Chris Bohn aka Biba Kopf (Chefredakteur von ´´The Wire´´)

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot