Angebote zu "Feinden" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Mathias Sandorf (DVD)
7,99 € *
zzgl. 7,00 € Versand

TEIL 1 Im Jahre 1859 planen ungarische Aristokraten den Aufstand. Ihr Ziel: Sie wollen ihr Land vom habsburgerischen Kaiserhaus und der österreichischen Unterdrückung befreien. Doch geringe Zugeständnisse Habsburgs an die ungarischen Autonomiebestrebungen spalten die zu einer neuen Rebellion entschlossenen Magyaren. Ihr Kopf ist Graf Sandorf, dessen hypnotische Kräfte von den einen als Wissenschaft bewundert, von anderen als Magie verteufelt werden. Er plädiert zunächst für den Frieden, wird aber unversöhnlich durch den Tod seiner Frau, die einem Mordanschlag der Geheimpolizei zum Opfer fällt, der ihm galt. Sandorf zieht sich mit dem Grafen Zathmar nach Triest zurück, um den Aufstand unerkannt vorzubereiten. Doch zwei Ganoven haben sich bereits an seine Fersen geheftet, denen jedes Mittel recht ist, den Graf seinen Feinden auszuliefern. TEIL 2 Durch Zufall werden die beiden Freunde und ihr Helfer, Graf Stephan Bathory, von dem geldgierigen jungen Gauner Sarcany und dem bankrotten Bankier Toronthal entdeckt. Die Verschwörung fliegt auf, alle drei werden verraten, von der österreichischen Polizei verhaftet und zum Tode verurteilt. In der Nacht vor der Hinrichtung können sie aus der Festung Pisano ausbrechen. Zahtmar und Barthory werden auf der Flucht wieder festgenommen und hingerichtet. Nur Sandorf kann entkommen, wird aber in Ungarn wieder aufgespürt, wo sein Schloss und sein Eigentum beschlagnahmt wurden und seine zweijährige Tochter verschwunden ist. Der wieder festgenommene Sandorf kann auf dem Rücktransport ins Meer springen. Niemand glaubt an sein Überleben. TEIL 3 Fünfzehn Jahre später sind diese Ereignisse fast zur Legende verblasst. Die Verräter genießen die Belohnung. Sava, die Tochter Toronthals lernt durch Zufall Peter, den Sohn des hingerichteten Verschwörers Bathory kennen. An Bord einer Jacht mit ausländisch wirkender Besatzung kommt ein seltsamer Fremder nach Ragusa, Doktor Antekirrt, ein im Orient berühmter und dort reich gewordener Arzt, der die Tochter eines Maharadschas heilte und unter anderem mit Elektrizität erfolgreich wissenschaftlich experimentierte. Dieser zeigt ein auffälliges Interesse an den Personen, die mit der Affäre Sandorf zu tun hatten. Antekirrt will die Freunde Sandorfs oder ihre Nachkommen belohnen und seine Feinde bestrafen und selbstverständlich eine Ehe zwischen der Tochter des Verräters und dem Sohn Bathorys verhindern. Da taucht zur gleichen Zeit der Ganove Sarcany wieder auf und erinnert Toronthal an sein Versprechen, ihm Sava zur Frau zu geben. Während man Sava auf eine Zwangsehe vorbereitet, nehmen die Dinge einen unvorhergesehenen Verlauf. Peter Bathory wird schwer verwundet aufgefunden. Als Sava den Sarg erblickt, in dem man ihn zu Grabe trägt, bricht sie zusammen. Dr. Antekirrt lässt den Sarg wieder ausgraben und auf sein Schiff bringen. Dort gelingt es ihm, Peter ins Leben zurückzuholen. TEIL 4 Dr. Antekirrt lässt Peter auf seiner utopischen, paradiesisch anmutenden Insel Antekirrta gesund pflegen und weiht ihn in seine Pläne ein. Sein Traum: Alle Angehörigen der Freunde Sandorfs sollen hier eine neue Heimat finden. Die Verräter der ungarischen Verschwörung aber will er in einer eigens für sie konstruierten Hölle auf einer Nebeninsel bestrafen. Als Peter erfährt, dass Sava nicht die Tochter Toronthals ist, sondern die des Grafen Sandorf, unterstützt er Dr. Antekirrts Pläne. Sava wurde nach Afrika in ein Beduinenlager verschleppt, dort kommt es in einer Felswüste schließlich zum Kampf auf Leben und Tod.Darsteller:Amadeus August, Athina Papadimitriu, Biagio Pelligra, Claude Giraud, Dragan Despot, Giovannella Grifeo, Giuseppe Pambieri, Gábor Markaly, Gábor Sárosi, Ilija Ivezic, István Bujtor, István Prókai, Ivan Desny, Jacques Breuer, Jean-Paul Tribout, Jean-Paul Zehnacker, Jutta Speidel, László Baranyi, László Bende, Marie-Christine Demarest, Monika Peitsch, Natasa Maricic, Patrick Massieu, Saverio Marconi, Sissy Höfferer, Ádám Lux

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Vogltanz, M: Mortalitas
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Ungarn im Jahre 1610: Drei Jahrhunderte sind vergangen, seit Elyssandria in ihrer Heimatstadt Wien gegen die blutgierigen Strigoi in die Schlacht gezogen ist - selbst für eine Unsterbliche wie sie eine lange Zeit. Die Jahre haben sie hart und grausam gemacht. Längst ist sie jenen gleich, die sie einst mit dem schwarzen Blut infiziert haben. Als ihre alte Freundin Undine sie aufsucht, um ihre Hilfe in einem neuerlichen Krieg der finsteren Mächte zu erbitten, möchte Elyssandria die Hemykine abweisen - doch da wird sie selbst Opfer einer gemeinen Intrige. Von einem Unbekannten vergiftet, verliert Elyssandria ihre Unsterblichkeit und muss plötzlich um Leib und Leben fürchten. Sie muss sich in die Abgründe der Unterwelt begeben und sich übermenschlichen Feinden entgegenstellen. Doch die Zeit ist knapp. Kann sie den Giftmischer finden, bevor die Last ihres langen Lebens sie niederstreckt?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Die Hunnen im 'Nibelungenlied'
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,3, Universität Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Attila der Hunne' stellt noch heute einen Ausdruck dar, welcher für den Hörer negative Assoziationen hervorruft. Oftmals wird damit ein Kriegerkönig oder ein mächtiger Herr-scher über ein riesiges Reich verbunden, welcher seine Schlachten gnadenlos führt und kein Erbarmen zeigt. Dies sind jedoch tendenziell subjektive Einschätzungen, welche es nicht er-möglichen, den Hunnenkönig Attila normativ oder psychologisch einzuordnen. Ebenso verhält es sich mit dem gesamten Volk der Hunnen, welches gleichermassen bei ober-flächlicher und unreflektierter Betrachtung als wildes Steppenvolk betrachtet wird. 'Attila (...), der mächtige Oberherr, der keine Macht neben sich, sondern nur unter sich duldet', wurde im Jahre 453 n.Chr. geboren und war Herrscher über das Reich der Hunnen, dessen Herrschaftszentrum in heutigen Ungarn lag. Es ist von einem Herrscher auszugehen, welcher durch taktisches Geschick bzw. sinnstiftendes Delegieren von Herrschaftsaufträgen ein funktionierendes System um sich herum aufgebaut hat. Ohne eine klare Kompetenz-verteilung mit Attila im Zentrum war ein solches Reich nicht zu regieren. 'The great king of the Huns, to western civilization the personification of wanton destruction', ist historisch als Potentat zu betrachten, der seinen Machtbereich stetig vergrösserte und für die westliche Zivilisation eine existenzielle Bedrohung darstellte. Der mittelalterliche Historiker Jordanes berichtet von ihm als 'most savage tyrant and conqueror of the whole earth', ein weiterer Hinweis darauf, dass es sich keineswegs um einen seinen Feinden gegenüber wohl-wollenden Monarchen handelte. Die Darstellungen in mittelalterlichen Chroniken - 'usually as terror to Christendom' - greifen Attila letztlich als anti-christliche Instanz auf, welcher durch sein Heidentum dem christlichen Weltbild entgegenstand. Grundlage dieser Arbeit sollen das Nibelungenlied (NL) sowie die Nibelungenklage (KL) sein, welche die Person Attilas als 'Etzel' aufgreifen und ihn gemäss der historischen Figur als Hunnenkönig in ihre Handlung aufnehmen. Etzel heiratet in den literarischen Werken die Burgunderin Kriemhild, die durch Hagens Mord an ihrem Ehemann Siegfried verwitwet wird und in der Heirat mit dem heidnischen König eine Chance sieht, den Meuchelmord an ihrem ersten Gatten zu rächen. Infolge ihres Verlangens nach Rache werden alle burgun-dischen Verwandten und wichtige hunnische Lehnsleute getötet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Die Hunnen im 'Nibelungenlied'
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,3, Universität Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Attila der Hunne' stellt noch heute einen Ausdruck dar, welcher für den Hörer negative Assoziationen hervorruft. Oftmals wird damit ein Kriegerkönig oder ein mächtiger Herr-scher über ein riesiges Reich verbunden, welcher seine Schlachten gnadenlos führt und kein Erbarmen zeigt. Dies sind jedoch tendenziell subjektive Einschätzungen, welche es nicht er-möglichen, den Hunnenkönig Attila normativ oder psychologisch einzuordnen. Ebenso verhält es sich mit dem gesamten Volk der Hunnen, welches gleichermaßen bei ober-flächlicher und unreflektierter Betrachtung als wildes Steppenvolk betrachtet wird. 'Attila (...), der mächtige Oberherr, der keine Macht neben sich, sondern nur unter sich duldet', wurde im Jahre 453 n.Chr. geboren und war Herrscher über das Reich der Hunnen, dessen Herrschaftszentrum in heutigen Ungarn lag. Es ist von einem Herrscher auszugehen, welcher durch taktisches Geschick bzw. sinnstiftendes Delegieren von Herrschaftsaufträgen ein funktionierendes System um sich herum aufgebaut hat. Ohne eine klare Kompetenz-verteilung mit Attila im Zentrum war ein solches Reich nicht zu regieren. 'The great king of the Huns, to western civilization the personification of wanton destruction', ist historisch als Potentat zu betrachten, der seinen Machtbereich stetig vergrößerte und für die westliche Zivilisation eine existenzielle Bedrohung darstellte. Der mittelalterliche Historiker Jordanes berichtet von ihm als 'most savage tyrant and conqueror of the whole earth', ein weiterer Hinweis darauf, dass es sich keineswegs um einen seinen Feinden gegenüber wohl-wollenden Monarchen handelte. Die Darstellungen in mittelalterlichen Chroniken - 'usually as terror to Christendom' - greifen Attila letztlich als anti-christliche Instanz auf, welcher durch sein Heidentum dem christlichen Weltbild entgegenstand. Grundlage dieser Arbeit sollen das Nibelungenlied (NL) sowie die Nibelungenklage (KL) sein, welche die Person Attilas als 'Etzel' aufgreifen und ihn gemäß der historischen Figur als Hunnenkönig in ihre Handlung aufnehmen. Etzel heiratet in den literarischen Werken die Burgunderin Kriemhild, die durch Hagens Mord an ihrem Ehemann Siegfried verwitwet wird und in der Heirat mit dem heidnischen König eine Chance sieht, den Meuchelmord an ihrem ersten Gatten zu rächen. Infolge ihres Verlangens nach Rache werden alle burgun-dischen Verwandten und wichtige hunnische Lehnsleute getötet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot